Mitmach-Interview #4

Alexander Ohlmann war schon bei einem der ersten Stammtische  - lange vor Corona, als wir uns noch ganz locker und entspannt vor Ort treffen konnten. Das war im Juni 2019. Fast zwei Jahre später ist der Wunsch weiter gewachsen, mit der dreiköpfigen Familien im WohnKulturHof zu wohnen und zu arbeiten. 

An der Idee des WohnKulturHof mag ich besonders, …
… dass der Einzelne über seinen eigenen Tellerrand hinausschaut.

Mit dem WohnKulturHof kann ich meine Vorstellung leben …
… dass es einfacher und schöner geht.

Ich wünsche mir …
… dass wir voneinander lernen und gut streiten können.

Ich freue mich besonders auf …
… abends am Lagerfeuer Geschichten zu hören und zu erzählen.

Ein tolles Gefühl gibt mir, …
… das Staunen.


„Erst wachsen und dann kümmern.“
Alexanders Lebensmotto