Die Planung

Es war einmal im Januar 2018, als sich eine Idee auf den Weg gemacht hat Menschen zu finden, die sich ihrer annehmen. So oder so ähnlich kann man den Beginn der Planungen für den WohnKulturHof Pluwig beschreiben. Damals haben wir als Kernteam unsere gemeinsame Zukunftsvision skizziert.
Seither ist die Vision gereift, hat den einen oder anderen Umweg genommen, Abenteuer bestanden, ist gewachsen und hat sich weitere Verbündete gesucht. Die gesamte Reise der Idee zu beschreiben, würde inzwischen ein ganzes Buch füllen.

Daher hier ein Blick auf die wichtigsten Wegpunkt und die Etappen, die noch vor uns liegen.

Ort

Der WohnKulturHof entsteht in der Gemeinde Pluwig. Pluwig liegt 13 km südlich von Trier und hat ca. 1.800 Einwohner:innen. Das Dorf verfügt über eine gute Infrastruktur: Ausreichende Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, Kindergarten, Ärzte verschiedener Fachrichtungen, eine Apotheke, Gastronomie, Sparkasse und Volksbank, sowie eine Busanbindung nach Trier – alles fußläufig und ohne größere Steigungen vom Standort des WohnKulturHof erreichbar.

Am Ortsrand wird derzeit ein neues Baugebiet geplant, in dem auch der WohnKulturHof seinen Platz finden wird.

Architektur

Bei der Architektur des WohnKulturHof orientieren wir uns - wie der Name schon sagt - an der Struktur eines klassischen Bauernhofes. Leben und Arbeiten gehörten hier schon immer zusammen.
Dabei ist uns eine klare Gliederung in einen öffentlichen, einen halböffentlichen und einen privaten Bereich wichtig. Im öffentlichen Bereich befindet sich das Co-Working und der Saal. Der halböffentliche Bereich ist der Gemeinschaft vorbehalten. Hier findet v.a. Begegnung zwischen den Bewohner:innen statt. Denkbar sind in diesem Bereich beispielsweise auch kleine Gartenflächen sowie Hochbeete, ein Sandkasten, Grillplatz und ein (Linden-)Baum. Der dritte Bereich ist ganz privat: Hier hat man seine Ruhe und kann ganz für sich sein.

Bei der Realisierung ist uns eine ökologische Bauweise wichtig, vermutlich wird es weitgehend Holzbau werden. Wärme wird über erneuerbare Energien erzeugt und eine eigene Photovoltaik-Anlage ist in Planung.

Zeitplan

Aktuell erstellt die Gemeinde Pluwig den Bebauungsplan für das neu zu erschließende Baugebiet "Unterm Kirchhof". Neben dem WohnKulturHof sind hier weitere Grundstücke für Einfamilienhäuser geplant.
Wie rechnen damit, dass die Erschließung Ende 2021 erfolgen wird. Als frühestem Termin für einen Baubeginn rechnen wir mit Mitte 2022.
Derzeit gehen wir davon aus, dass der WohnKulturHof bis Weihnachten 2023 bezugsfertig sein wird.